Groß prangt die Eins auf dem Rücken von Neuzugang Lena Nuding. Die 18-jährige Torfrau, die in dieser Saison vom VfL Sindelfingen nach Köln kam demonstriert damit offensichtlich, mit welchen Ambitionen ihr Wechsel verbunden ist. “Es ist noch nicht festgelegt, wer die neue Nummer Eins sein wird. Aber ich stelle mich gerne der Herausforderung”, beginnt sie das Gespräch. Lange Zeit hatte Nuding Probleme mit ihrem Knie und sieht in Köln jetzt die Chance für einen Neuanfang. “Ich hatte Probleme mit der Patellasehne und konnte ein halbes Jahr lang nicht spielen. Köln ist für mich jetzt eine neue Chance, wieder richtig Gas zu geben.”, fährt sie fort.

Nicht nur auf dem Platz möchte Lena Nuding ihre bisherige Karriere weiter nach vorne bringen. “Ab Oktober werde ich an der Deutschen Sporthochschule Sportmanagement studieren. Vor vier Wochen habe ich den Aufnahmetest gemacht und es sieht sehr gut aus.”, berichtet sie von ihren weiteren Plänen für die Zukunft.

Auch Philine von Bargen hat ähnliche Zukunftspläne. Die 19-jährige Mittelfeldspielerin kommt von der SG Essen-Schönebeck und wird voraussichtlich ab Oktober Psychologie an der Kölner Universität studieren. “Ich fühle mich jetzt schon sehr wohl in der Stadt.”, schildert sie ihre ersten Eindrücke aus ihrer neuen Heimat.

Einen kleinen Eindruck von ihrer zukünftigen Mannschaft hat sie sich auch schon verschaffen können. “Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und der Teamgeist ist wirklich gut. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und reiferen erfahrenen Spielerinnen. Mein persönliches Ziel ist es schon, um den Aufstieg mitzuspielen.”, sagt sie.

Einen Aufstieg hat bereits Julia Rick während ihrer fußballerischen Karriere beim 1. FC Köln miterlebt. Seit Beginn des Jahres trainiert die junge gebürtige Kölnerin in der ersten Mannschaft mit. Ihre Spielpraxis sammelte sie bei der Zweitvertretung des Geißbock-Clubs. Mit dieser gelang ihr vor einigen Wochen der Aufstieg in die Regionalliga.

11Nun bekommt sie die Gelegenheit, ihr spielerisches Können auch in der 2. Bundesliga zu demonstrieren. “Es wird sicherlich schwer für mich, einen Platz in der ersten Elf zu bekommen. Ich bin noch eine sehr junge Spielerin, die aber versuchen wird ihre Chance zu nutzen.”, sagt sie offen und ehrlich.

Lena Nuding, Philine von Bargen und Julia Rick. Drei der insgesamt zehn Neuzugänge in der ersten Frauenfußballmannschaft des 1. FC Köln.  Zehn Spielerinnen, die zusammen ein Durchschnittsalter von knapp über 18 Jahren haben. Insgesamt hat die Mannschaft nun einen Altersdurchschnitt von etwas über 21 Jahren. Lediglich fünf Spielerinnen sind über 25 Jahre alt. Wer die junge Truppe in der kommenden Saison auf dem Platz führen wird, ist bisher noch nichts bekannt.